Wie kann dass denn eigentlich konkret aussehen auf dem Camp?
Welche Räume wollen wir auf dem Camp schaffen, um Entscheidungen zu treffen? Wer hat welche Rolle? Was macht die Orga-Gruppe?

Die Organisation des Camps vor Ort und der Prozess miteinander liegt an uns allen gemeinsam.

Wir schlagen vor, dass es am Freitag späten Nachmittag ein großes Plenum zum Ankommen mit allen gibt, auf dem wir ein paar grundlegende Sachen miteinander besprechen und daraufhin Arbeitsgruppen bilden können, die sich um die verschiedenen Bereiche kümmern. So könnte beispielsweise eine Gruppe ‚Putzen‘ entstehen, die eine Struktur entwirft, wie wir die Putzaufgaben auf dem Camp gemeinsam organisieren können. Oder beispielsweise wird sich die Awareness-Gruppe treffen und interessierte Menschen einbinden.

Die Orgagruppe wird sich vor Ort jeden Tag einmal treffen. Wir fühlen uns als Orga-Gruppe auch auf dem Camp weiterhin in besonderer Weise verantwortlich, sind ansprechbar für Dinge, die euch auffallen, für die Kommunikation mit den Gastwerken und für einen Überblick.

Außerdem möchten wir an jedem Abend einen Ort für Fragen, Filme und Gefühle ausmachen, an dem die Menschen zusammenkommen können, die sich über ihr Erleben konkreter Dinge des Tages mehr austauschen wollen, denen etwas fehlt, etwas aufgefallen ist oder ähnliches.

Alles Weitere möchten wir gern mit euch vor Ort entwickeln.